Aktuelles

 

Seelsorgeeinheit
St. Peter und Paul, Kranenburg, St. Bonifatius, Niel, St. Johannes Baptist, Wyler, St. Martin, Zyfflich
Gottesdienste und Mitteilungen
von Samstag, 23. Juli bis Sonntag,  7. August 2016
17. und 18. Sonntag im Jahreskreis


Liebe Schwestern und Brüder,

wie jedes Jahr in den Sommerferien gibt es eine Doppelausgabe der Kirchenzeitung, so dass Sie heute die Gottesdienste und Terminhinweise für die beiden Wochen von Samstag, 23. Juli bis Sonntag, 7. August 2016 erhalten.

Mindestens dreimal betet die Kirche täglich das „Vater unser“ – beim kirchlichen Morgen- und Abendgebet (Laudes und Vesper) und in der hl. Messe, darüber hinaus etwa beim Rosenkranz. Im Gebet des „Vaterunsers“ fasst Jesus die Botschaft vom Kommen des Reiches Gottes zusammen. Es verbindet uns mit den Christen auf der ganzen Welt und zu allen Zeiten.

Die folgende Betrachtung aus dem Buch „Ein Augenblick Zeit für Gott und füreinander“ (Begleitbuch für das Schönstatt- Pilgerheiligtum) lädt uns ebenso wie das Sonntagsevangelium (Lk 11,1-13) dazu ein, neu über das Geschenk zu staunen, dass wir den großen, unsichtbaren Gott liebevoll „unseren Vater“ nennen dürfen und Jesus Christus unseren Bruder – und alle, die an ihn glauben, unsere Schwestern und Brüder:

 

„Wenn ich allein und einsam bin und daran denke,

dass Gott immer und überall bei mir ist,

wenn ich mich freue, dass ich (…) leben darf, bete ich:

Vater unser im Himmel

geheiligt werde dein Name.

 

Wenn ich sehe, dass in der Welt nicht alles in Ordnung ist,

dass es Kriege gibt und Unrecht geschieht,

wenn ich erfahre, dass trotz allem viele Menschen

die Hoffnung haben, es wird einmal besser werden,

bitte ich:

Dein Reich komme.

Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.

 

Wenn ich in den Zeitungen lese

und im Fernsehen miterlebe,

wie Menschen an Hunger leiden

und unsagbare Not leiden,

wenn ich sehe, wie Menschen alles daran setzen,

ihnen zu helfen, rufe ich zu dir:

Unser tägliches Brot gib uns heute.

 

Wenn ich spüre, dass weder meine Familie noch ich selbst,

dass eigentlich kein Mensch alles richtig macht,

dass ich sogar mit meiner besten Freundin“ und mit meinem besten Freund

„in Streit gerate, bete ich:

Vergib uns unsere Schuld

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

 

Wenn ich erlebe, dass es mir manchmal Freude bereitet,

andere zu ärgern und ihnen weh zu tun,

wenn ich mitbekomme, wie Menschen durch andere

an Leib und Seele verwundet, ja sogar getötet werden,

bitte ich:

Führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

 

Wenn ich Gott danken möchte für alles,

was ich bin und habe,

und für alles, was ich geschenkt bekomme,

wenn ich ihm sagen möchte, dass ich ihm vertraue,

weil er meine Sorgen kennt,

und weil er die Welt in seinen guten Händen hält,

rufe ich ihm zu:

Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit

in Ewigkeit. Amen.“

 

Gottes Segen wünscht Ihr und Euer Pastor Christoph Scholten

 

 

Gottesdienstordnung der Seelsorgeeinheit:

alt

 

Hl. Messen

Samstag, Fest der hl. Birgitta von Schweden, 23. Juli:

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit.

17.30 Uhr Vorabendmesse zum 17. Sonntag im Jahreskreis; Gedenken für Sophia Vergeest, die Verstorbenen der Familie Franz Glaap, Theo van Bebber, anschließend Fahrzeugsegnung

 

17. Sonntag im Jahreskreis, hl. Christophorus, 24. Juli:

09.30 Uhr Hochamt; Gedenken für Hardy und Thea van Wickeren, anschließend Fahrzeugsegnung.

 

Dienstag, hl. Joachim und Hl. Anna, 26. Juli:

18.00 Uhr Die Vesper und die Anbetung entfallen heute!

19.00 Uhr Abendmesse.

 

Mittwoch, sel. Titus Brandsma, 27. Juli:

08.30 Uhr Hl. Messe.

 

Donnerstag der 17. Woche im Jahreskreis, 28. Juli:

18.00 Uhr Angelus und Vesper.

18.15 Uhr Eucharistische Anbetung und lichtreicher Rosenkranz.

19.00 Uhr Abendmesse; wir beten besonders für die Arbeitslosen aus unserer Gemeinde.

 

Freitag, hl. Marta von Betanien, 29. Juli:

08.30 Uhr Kreuzamt; wir beten besonders für die Arbeitslosen aus unserer Gemeinde, 20. Jahresamt für Pfarrer em. Peter Verdijk, 3. Jahresamt für Erzbischof em. Dr. Ludwig Averkamp.

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und schmerzhafter Rosenkranz (entfällt bei einer Beerdigung).

 

Samstag, hl. Petrus Chrysologus, 30. Juli:

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit.

17.30 Uhr Vorabendmesse zum 18. Sonntag im Jahreskreis; Sechswochenamt für Marlies Simons, Gedenken für Eheleute Willi und Maria Dercks, Eheleute Franz und Hermine van Egeren, Eheleute Christian und Else Erben, Agnes Peters, Eheleute Theodor Peters und Kinder, Eheleute Wilhelm Derks und Kinder.

 

18. Sonntag im Jahreskreis, hl. Ignatius von Loyola, 31. Juli:

09.30 Uhr Hochamt; 1. Jahresamt für Martin Thoenes mit Gedenken für die Verstorbenen der Familie Thoenes-Troost, Gedenken für Theo Verhülsdonk, Lothar und Martha Gendritzki, Elisabeth Derksen – geb. Hermsen, Ernst Peters und Johannes Jansen.

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und glorreicher Rosenkranz.

 

Montag, hl. Alphons Maria von Liguori, 1. August:

08.30 Uhr Reisesegen für die Teilnehmer des Zeltlagers.

10.00 Uhr Reisesegen für die Teilnehmer des CJK-Ferienlagers.

 

Dienstag, sel. Gerhard Hirschfelder, hl. Eusebius, hl. Petrus Julianus Eymard, 2. August:

18.00 Uhr Angelus und Vesper.

18.15 Uhr Eucharistische Anbetung und schmerzhafter Rosenkranz.

19.00 Uhr Abendmesse.

 

Mittwoch der 18. Woche im Jahreskreis, 3. August:

10.30 Uhr Hl. Messe in der Seniorenresidenz.

 

Donnerstag, hl. Johannes Maria Vianney, 4. August:

18.00 Uhr Angelus und Vesper.

18.15 Uhr Eucharistische Anbetung und lichtreicher Rosenkranz.

19.00 Uhr Abendmesse, wir beten um geistliche Berufe.

 

Freitag der 18. Woche im Jahreskreis, 5. August:

08.30 Uhr Herz-Jesu-Amt; Hl. Messe für die Leb. und Verst. Wohltäter der Pfarrgemeinde, Gedenken für Eheleute Gerhard und Maria Maas und Sohn Theo, Leo Hoenselaar.

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und schmerzhafter Rosenkranz (entfällt bei einer Beerdigung).

 

Samstag, Fest VERKLÄRUNG DES HERRN, 6. August:

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und Beichtgelegenheit.

17.30 Uhr Vorabendmesse zum 19. Sonntag im Jahreskreis; 10. Jahresamt für Jakob Onckels, Jahresgedenken für Eheleute Peter und Maria Janssen, Gedenken für Wilfried Strube seitens der Kegelbrüder, Eheleute Theo und Maria Moss, Ernst Willemsen.

 

19.Sonntag im Jahreskreis, 7. August:

09.30 Uhr Hochamt; 1. Jahresamt für Maria Moors.

17.00 Uhr Wortgottesdienst im CJK-Ferienlager.

 

alt

Hl. Messen

17. Sonntag im Jahreskreis, 24. Juli:

Es ist keine Hl. Messe in Niel. Wir laden herzlich zur Mitfeier der Eucharistie in einer der umliegenden Pfarrkirchen ein.

 

Donnerstag der 17. Woche im Jahreskreis, 28. Juli:

15.00 Uhr Wortgottesdienst, anschließend Seniorennachmittag.

 

18. Sonntag im Jahreskreis, 31. Juli & 19. Sonntag im Jahreskreis, 7. August:

Es sind keine Hl. Messen in Niel. Wir laden herzlich zur Mitfeier der Eucharistie in einer der umliegenden Pfarrkirchen ein.

 

Die nächste Sonntagsmesse in Niel ist am Sonntag, 14. August, um 11.00 Uhr.

 

alt

 

Hl. Messen

Samstag, hl. Birgitta von Schweden, 23. Juli:

19.00 Uhr Vorabendmesse zum 17. Sonntag im Jahreskreis; Gedenken für die Verstorbenen der Familie Theodor Euwens, Irmgard Euwens, Bruno Mark Pülla, anschließend Fahrzeugsegnung.

 

Donnerstag der 17. Woche im Jahreskreis, 28. Juli:

08.30 Uhr Hl. Messe, Stiftungsmesse für Eheleute Edmund Graf von Bullion und Ruth Gräfin von Bullion, genannt Ruth Baur-Nütten, Gedenken für Eheleute Johann van Baal und Sohn Georg van Baal.

 

Samstag, hl. Petrus Chrysologus, 30. Juli:

19.00 Uhr Vorabendmesse zum 18. Sonntag im Jahreskreis.

 

Donnerstag, hl. Johannes Maria Vianney, 4. August:

08.30 Uhr Hl. Messe; mit Gebet um geistliche Berufe, Anbetung und Eucharistischem Segen.

 

Samstag, Fest VERKLÄRUNG DES HERRN, 6. August:

19.00 Uhr Vorabendmesse zum 19. Sonntag im Jahreskreis, Gedenken für Maria und Hein Hendricks und Josef Dercks.

 

alt

Hl. Messen

17. Sonntag im Jahreskreis, 24. Juli:

11.00 Uhr Hl. Messe; 80. Jahresamt für Pfarrer Anton Möllers, anschließend Fahrzeugsegnung.

 

Dienstag, hl. Joachim und Hl. Anna, 26. Juli:

08.30 Uhr Die Hl. Messe entfällt heute!

 

Mittwoch, sel. Titus Brandsma, 27. Juli:

08.30 Uhr Kreuzweggebet.

 

18. Sonntag im Jahreskreis, hl. Ignatius von Loyola, 31. Juli:

11.00 Uhr Hl. Messe.

 

Dienstag, sel. Gerhard Hirschfelder, hl. Eusebius, hl. Petrus Julianus Eymard, 2. August:

08.30 Uhr Hl. Messe mit Anbetung, Gebet um geistliche Berufe und eucharistischem Segen.

 

Mittwoch der 18. Woche im Jahreskreis, 3. August:

08.30 Uhr Kreuzweggebet.

 

19.Sonntag im Jahreskreis, 7. August:

11.00 Uhr Hl. Messe.

 

 

Mitteilungen für die Seesorgeeinheit:

 

Dank für die Kollekten

Die Kollekten am Samstag, 9. / Sonntag, 10. Juli, zu Gunsten der jeweiligen Pfarren erbrachten folgende Ergebnisse:

St. Peter und Paul, Kranenburg:             108,93 €

St. Bonifatius, Niel:                                    33,80 €

St. Johannes Baptist, Wyler:                     36,70 €

Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

 

Kollektenankündigung

Die Kollekten am Samstag, 23. / Sonntag, 24. Juli, und am Samstag, 30. / Sonntag, 31. Juli, sind für die jeweiligen Pfarren bestimmt.

 

Fahrzeugsegnung in Kranenburg, Wyler und Zyfflich

Nach den hl. Messen am Samstag, 23. / Sonntag, 24. Juli – dem Gedenktag des hl. Christophorus – sind alle Gläubigen herzlich eingeladen, ihre Fahrzeuge (Autos, Motorräder, Fahrräder etc.) segnen zu lassen.

 

71. Wallfahrt der Schlesier zum Annaberg

Wir weisen auf die 71. Wallfahrt der Schlesier zum Annaberg in Haltern am See am Sonntag, 24. Juli hin. Der emeritierte Erzbischof von Oppeln, Alfons Nossol, zelebriert um 10.00 Uhr das Pontifikalamt. Um 13.30 Uhr findet ein Platzkonzert mit dem Oberschlesischen Blasorchester Ratingen unter der Leitung von Dirigent Andreas Bartylla statt. Die Wallfahrt endet um 15.00 Uhr mit der St. Anna-Andacht, bei der Pfarrer Franz Wilke den sakramentalen Segen spendet.

 

Vinzenzkonferenz

Die Mitgliederversammlung der Vinzenzkonferenz findet am Donnerstag, 28. Juli, nach der Abendmesse statt.

 

Gemeinsam schmeckt es besser

„Senioren essen gemeinsam“ heißt es wieder am Mittwoch, 3. August, um 12.00 Uhr im Don-Bosco-Heim in Kranenburg. Wer verhindert ist, möge sich bitte bei Frau Irmgard Breit abmelden.

 

Seniorennachmittag in Wyler

Unsere Senioren sind am Mittwochnachmittag, 3. August, wieder herzlich zum Kaffeetrinken und Unterhalten in unserer Altenstube eingeladen.

 

Radtour für Senioren

Unsere Senioren machen auf Einladung der Vinzenzbrüder am Mittwoch, 10. August, wieder eine Fahrradtour. Abfahrt ist um 14.30 Uhr ab Markt.Um Anmeldung bei Dorothee und Karl-Heinz Schilder, Tel. 9995165, wird gebeten.

 

Pfarrbüro-Öffnungszeiten

Das Pfarrbüro unserer Seelsorgeeinheit ist donnerstags und freitags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Telefon: 02826-226, Homepage: www.kirche-kranenburg.de.

 

Seelsorgeeinheit
St. Peter und Paul, Kranenburg, St. Bonifatius, Niel, St. Johannes Baptist, Wyler, St. Martin, Zyfflich
Gottesdienste und Mitteilungen
von Samstag, 9. Juli bis Sonntag, 17. Juli 2016


15. Sonntag im Jahreskreis

 

Liebe Schwestern und Brüder,

die Fußballfans werden heute Abend gespannt das Finale der Fußball-Europameisterschaft verfolgen. Inzwischen hat auch schon „die zweite Halbzeit“ des außerordentlichen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit begonnen. An diesem Sonntag verkündet sie das Evangelium vom barmherzigen Samariter. Unser emeritierter Papst Benedikt XVI., der am Hochfest Peter und Paul sein 65. Priesterjubiläum feiern konnte, hat das Gleichnis vor über zehn Jahren in seiner ersten Enzyklika „Deus Caritas est“, „Gott ist die Liebe“, zeitlos gültig ausgelegt:

„Das Gleichnis vom barmherzigen Samariter (vgl. Lk10,25–37) bringt vor allem zwei wichtige Klärungen. Während der Begriff »Nächster« bisher wesentlich auf den Volksgenossen und den im Land Israel ansässig gewordenen Fremden, also auf die Solidargemeinschaft eines Landes und Volkes bezogen war, wird diese Grenze nun weggenommen: Jeder, der mich braucht und dem ich helfen kann, ist mein Nächster. Der Begriff »Nächster« wird universalisiert und bleibt doch konkret. Er wird trotz der Ausweitung auf alle Menschen nicht zum Ausdruck einer unverbindlichen Fernstenliebe, sondern verlangt meinen praktischen Einsatz hier und jetzt. Es bleibt Aufgabe der Kirche, diese Verbindung von Weite und Nähe immer wieder ins praktische Leben ihrer Glieder hinein auszulegen. Schließlich ist hier im Besonderen noch das große Gleichnis vom letzten Gericht (vgl. Mt25,31–46) zu erwähnen, in dem die Liebe zum Maßstab für den endgültigen Entscheid über Wert oder Unwert eines Menschenlebens wird. Jesus identifiziert sich mit den Notleidenden: den Hungernden, den Dürstenden, den Fremden, den Nackten, den Kranken, denen im Gefängnis. »Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan« (Mt25,40). Gottes- und Nächstenliebe verschmelzen: Im Geringsten begegnen wir Jesus selbst, und in Jesus begegnen wir Gott.

Nach all diesen Überlegungen über das Wesen der Liebe und ihre Deutung im biblischen Glauben bleibt eine zweifache Frage in Bezug auf unser Verhalten: Können wir Gott überhaupt lieben, den wir doch nicht sehen? Und: kann man Liebe gebieten? Gegen das Doppelgebot der Liebe gibt es den in diesen Fragen anklingenden doppelten Einwand. Keiner hat Gott gesehen – wie sollten wir ihn lieben? Und des Weiteren: Liebe kann man nicht befehlen, sie ist doch ein Gefühl, das da ist oder nicht da ist, aber nicht vom Willen geschaffen werden kann. Die Schrift scheint den ersten Einwand zu bestätigen, wenn da steht: »Wenn jemand sagt: ,Ich liebe Gott!‘, aber seinen Bruder hasst, ist er ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, kann Gott nicht lieben, den er nicht sieht« (1 Joh4,20). Aber dieser Text schließt keineswegs die Gottesliebe als etwas Unmögliches aus – im Gegenteil, sie wird im Zusammenhang des eben zitierten Ersten Johannesbriefes ausdrücklich verlangt. Unterstrichen wird die unlösliche Verschränkung von Gottes- und Nächstenliebe. Beide gehören so zusammen, dass die Behauptung der Gottesliebe zur Lüge wird, wenn der Mensch sich dem Nächsten verschließt oder gar ihn hasst. Man muss diesen johanneischen Vers vielmehr dahin auslegen, dass die Nächstenliebe ein Weg ist, auch Gott zu begegnen, und dass die Abwendung vom Nächsten auch für Gott blind macht“ (DC Nr. 15 und 16).

Einen gesegneten Sonntag und eine gesegnete Woche – ob zuhause oder im Urlaub – wünscht Ihr und Euer Pastor Christoph Scholten

 

 

Gottesdienstordnung der Seelsorgeeinheit:

alt

 

Hl. Messen

Samstag, hl. Augustinus Zhao Rong und Gefährten, 9. Juli:

10.00 Uhr Wortgottesdienst mit den Kindern, die den St. Elisabeth-Kindergarten verlassen.

15.00 Tauffeier des Kindes Armen Harutyunyan.

17.30 Uhr Vorabendmesse zum 15. Sonntag im Jahreskreis; Sechswochenamt für Dina Jansen, Sechswochenamt für Beatrix Kullmann mit Gedenken für Tochter Tanja, 1. Jahresamt für Rudolf van Egeren, Gedenken für Anna Houbur, Ernst Willemsen, Theodor und Luise Reymer.

 

15. Sonntag im Jahreskreis, 10. Juli:

09.30 Uhr Hochamt; Gedenken für Maria Moors und Tochter Annette, 1. Jahresamt für Pfarrer em. Fritz Leinung.

 

Dienstag der 15. Woche im Jahreskreis, 12. Juli:

18.00 Uhr Angelus und Vesper.

18.15 Uhr Eucharistische Anbetung und schmerzhafter Rosenkranz.

19.00 Uhr Abendmesse.

 

Mittwoch, hl. Heinrich II. und hl. Kunigunde, 13. Juli:

10.30 Uhr Rosenkranz in der Seniorenresidenz.

 

Donnerstag, hl. Kamillus von Lellis, 14. Juli:

18.00 Uhr Angelus und Vesper.

18.15 Uhr Eucharistische Anbetung und lichtreicher Rosenkranz.

19.00 Uhr Abendmesse; wir beten besonders für die Christen aus unserer Partnergemeinde Matará.

 

Freitag, hl. Bonaventura, 15. Juli:

08.30 Uhr Kreuzamt; wir beten besonders für den Verstorbenen Johann Hermsen und für die Christen aus unserer Partnergemeinde Matará.

15.00 – 16.00 Uhr Eucharistische Anbetung und schmerzhafter Rosenkranz.

 

Samstag, Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel, 16. Juli:

17.30 Uhr Vorabendmesse zum 16. Sonntag im Jahreskreis; Gedenken für Eheleute Theo und Maria Moss, Eheleute Anton und Betty Janssen, Heinrich Lamers und die Verstorbenen der Familien Lamers-Croes, Hubert Peters, Theo van Bebber mit Gedenken an die Verstorbenen der Familien van Bebber - Flaschel.

 

16. Sonntag im Jahreskreis, 17. Juli:

09.30 Uhr Hochamt.

 

alt

Hl. Messen

15. Sonntag im Jahreskreis, 10. Juli:

11.00 Uhr Hl. Messe; Sechswochenamt für Helga Vos, Gedenken für Peter Vos.

 

16. Sonntag im Jahreskreis, 17. Juli:

Es ist keine Hl. Messe in Niel. Wir laden herzlich zur Mitfeier der Eucharistie in einer der umliegenden Pfarrkirchen ein.

 

Die nächste Sonntagsmesse in Niel ist am Sonntag, 14. August, um 11.00 Uhr.

 

alt

Hl. Messen

Samstag, hl. Augustinus Zhao Rong und Gefährten, 9. Juli:

19.00 Uhr Vorabendmesse zum 15. Sonntag im Jahreskreis; Gedenken für Agnes Kropmann, Irmgard Euwens seitens der Frauengemeinschaft.

 

Donnerstag, hl. Kamillus von Lellis, 14. Juli:

08.30 Uhr Hl. Messe.

 

Samstag, Gedenktag Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel, 16. Juli:

19.00 Uhr Vorabendmesse zum 16. Sonntag im Jahreskreis; 4. Jahresamt für Anita Paessens; Gedenken für die Verstorbenen der Familien Pouwels-Koenen, Irmgard Euwens seitens der Frauengemeinschaft, die Lebenden und Verstorbenen der Familien Haagmann Windbergs.

 

alt

Hl. Messen

15. Sonntag im Jahreskreis, 10. Juli:

Heute ist keine Hl. Messe in Zyfflich. Wir laden herzlich zur Mitfeier der Eucharistie in einer der umliegenden Pfarrkirchen ein.

 

Dienstag der 15. Woche im Jahreskreis, 12. Juli:

08.30 Uhr Hl. Messe.

 

Mittwoch, hl. Heinrich II. und hl. Kunigunde, 13. Juli:

08.30 Uhr Kreuzweggebet.

 

16. Sonntag im Jahreskreis, 17. Juli:

11.00 Uhr Hl. Messe.

 

 

Mitteilungen für die Seesorgeeinheit:

 

Dank für die Kollekten

Die Kollekten am Samstag, 25. / Sonntag, 26. Juni für die jeweilige Pfarre erbrachten folgende Ergebnisse:

St. Peter und Paul, Kranenburg:               76,36 €

St. Johannes Baptist, Wyler:                    128,03 €

St. Martin, Zyfflich:                                       7,25 €.

Ebenfalls für die Pfarre waren die Kollekten beim Patronatsfest und bei der Beerdigung von Frau Irmgard Euwens in Wyler am Freitag, 24. Juni bzw. Samstag, 25. Juni. Sie erbrachten 69,53 €
und 220,90 €. Allen Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

 

Kollektenankündigung

Die Kollekten am Samstag, 9. / Sonntag, 10. Juli, sind für die jeweiligen Pfarren bestimmt.

 

Ausflug der Kirchenaufsicht Kranenburg

Die Frauen und Männer, die ehrenamtlich bei der Kirchenaufsicht in der Stifts- und Wallfahrtskirche mitmachen, fahren am Mittwoch, 13. Juli, zum Dankeschön-Ausflug nach Münster:

08.00 Uhr Abfahrt ab Parkplatz Tiggelstraße und ca. 10.00 Uhr Ankunft in Münster;

Besuch des Zentralfriedhofs mit der Grabkapelle der seligen Schwester M. Euthymia;

Besuch des Wochenmarktes und des Domes mit dem Grab des seligen Clemens August Kardinal von Galen und den Gräbern der anderen Münsteraner Bischöfe;

12.15 Uhr Teilnahme an der Hl. Messe im Dom;

13.00 Uhr Mittagessen;

14.00 Uhr Gelegenheit zum Bummeln oder zur Führung durch die Altstadt mit Besuch einer der Eisdielen;

16.30 Uhr Rückfahrt ab Schlossplatz und ca. 18.30 Uhr Ankunft in Kranenburg.

 

Pfarrbüro-Öffnungszeiten

Das Pfarrbüro unserer Seelsorgeeinheit ist donnerstags und freitags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Telefon: 02826-226, Homepage: www.kirche-kranenburg.de.

 
Weitere Beiträge...