Ökumene

Ökumenisches Abendgebet mit Gesängen aus Taizé

Dreimal im Jahr findet abwechselnd in der Evangelischen Kirche in Kranenburg und in der katholischen St. Martinus-Kirche in Mehr an einem Sonntagabend um 19.00 Uhr ein ökumenisches Abendgebet mit Gesängen aus Taizé statt.

Das nächste Abendgebet ist am Sonntag, 8. Oktober 2017, um 19.00 Uhr in Mehr.

Ökumenische Bibelabende

Im November laden unsere vier Pfarreien und die Evangelischen Kirchengemeinden Kranenburg und Schenkenschanz-Keeken jedes Jahr zu vier bis fünf ökumenischen Bibelabenden ein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wer mag, kann zu allen Abenden oder auch nur zu einem oder mehreren Abenden kommen.

Die nächsten ökumenischen Bibelabende finden im November 2017 jeweils von 20.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Mühlenstraße 2, 47559 Kranenburg statt:

  • Montag, 6. November 2017, Referentin: Pfarrerin Sabine Jordan-Schöler
  • Mittwoch, 8. November 2017, Referent: Diakon Günter Gendritzki
  • Montag, 13. November 2017, Referent: Pfarrerin Sabine Jordan-Schöler
  • Mittwoch, 15. November 2017, Referent: Diakon Thomas Fonck
  • Mittwoch, 20. November 2017, Referent: Pfarrer Michael Terhoeven

Ökumenische Gottesdienste

Die ökumenischen Bibelabende im November enden mit dem ökumenischen Gottesdienst am Buß- und Bettag, in diesem Jahr am Mittwoch, 22. November 2017, um 19.00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Kranenburg.

Darüber hinaus finden regelmäßig zu folgenden Anlässen ökumenische Gottesdienste statt:

  • vor Heiligabend in der Werkstatt von Haus Freudenberg
  •  am Gründonnerstag in der Werkstatt von Haus Freudenberg
  • am Weltgebetstag am ersten Freitag im März
  • zur Einschulung der Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen der Christophorus-Grundschule
  • zur Entlassung der Schülerinne und Schüler der 4. Klassen der Christophorus-Grundschule
  • zur Eröffnung des „Stüppkesmarktes“ – das Stadtfest findet alle zwei Jahre statt, zuletzt 2017

Nagelkreuzgemeinschaft von Coventry

Seit 2003 gehört die Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul, Kranenburg, zur ökumenischen Nagelkreuzgemeinschaft von Coventry. Daran erinnert das Nagelkreuz neben dem Pilgerportal.
Die deutsche Luftwaffe hatte am 14. November 1940 im Rahmen des Luftangriffs auf Coventry auch die anglikanische Kathedrale zerstört. Aus drei großen Zimmermannsnägeln des ausgebrannten Dachstuhls wurde ein Kreuz zusammengesetzt – daran orientieren sich die Nagelkreuze in zur Zeit ca. 160 Nagelkreuzzentren weltweit.


Neben der Aussöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg lauten die Ziele:
„Wunden der Geschichte heilen.“
„Mit Verschiedenheiten leben und die Vielfalt feiern.“
„An einer Kultur des Friedens bauen.“

Mit Ausnahme des ersten Freitags im Monat wird an jedem Freitag im Kranenburger Kreuzamt um 8.30 Uhr vor dem Kreuzsegen das „Versöhnungsgebet von Coventry“ gebetet:

Wir beten dich an Herr Jesus Christus und preisen dich.
Denn durch dein hl. Kreuz hast du die Welt erlöst.

„Alle haben gesündigt und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten. (Römer 3,23)
Darum beten wir:
Den Hass, der Rasse von Rasse trennt, Volk von Volk, Klasse von Klasse, Vater, vergib.
Das Streben der Menschen und Völker zu besitzen, was nicht ihr eigen ist, Vater, vergib.
Die Besitzgier, die die Arbeit der Menschen ausnutzt und die Erde verwüstet, Vater, vergib.
Unseren Neid auf das Wohlergehen und Glück der anderen, Vater, vergib.
Unsere mangelnde Teilnahme an der Not der Gefangenen, Heimatlosen und Flüchtlinge, Vater, vergib.
Die Gier, die Frauen, Männer und Kinder entwürdigt und an Leib und Seele missbraucht, Vater, vergib.
Den Hochmut, der uns verleitet, auf uns selbst zu vertrauen und nicht auf Gott, Vater, vergib.
Seid untereinander freundlich, herzlich und vergebet einer dem anderen, gleichwie Gott euch vergeben hat in Jesus Christus. (Epheser 4,32).
Amen.“