Wundertätiges Heiliges Kreuz

An der Westgrenze des historischen Ortskerns greift die Skulptur „Wundertätiges Heiliges Kreuz“ des Künstlers Dirk Willemsen den Ursprung der Kreuzwallfahrt auf: 

Der Legende nach hatte 1280  ein Hirte die Osterkommunion nicht schlucken können oder wollen. Er warf die Hostie in den Hohlraum eines Baumes am Rande des Reichswaldes – daran erinnert heute der Kreuzstock am Waldrand. Als der Hirte seine Tat bereute und beichtete, konnte der Pfarrer die Hostie nicht mehr bergen. Nach 28 Jahren wurde der betreffende Baum gefällt, um ihn zu Brennholz zu verarbeiten. Dabei kam der Holzkorpus zu Tage. Dieser wurde sofort mit dem Hostienfrevel in Verbindung gebracht und in der Kirche zur Verehrung aufgestellt. Dank vieler Spenden konnte ab 1406 die wunderschöne spätgotische Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul errichtet werden.

 

 

Im Kreuzschiff erhebt sich das Kreuztürmchen, dessen Renovierung im Sommer 2013 abgeschlossen worden ist. In ihm wird das Wundertätige Heilige Kreuz auf-bewahrt und zur Verehrung gezeigt.

  • Kreuztürmchen und Kreuzaltar
  • Kreuztürmchen nach der Restaurierung 2013
  • Kreuztürmchen nach der Restaurierung 2013
  • Wundertätiges Heiliges Kreuz, Kranenburg

Die Stifts- und Wallfahrtskirche mit ihrem Reichtum an Symbolen und Bildmaterial wie Schnitzaltären und Gemälden lädt dazu ein, den Alltag zu unterbrechen und sich zu besinnen. Wer dem gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus begegnet, kann neu gestärkt wieder in den Alltag aufbrechen und ihn aus dem Glauben heraus gestalten.

Zum Fest Kreuzerhöhung am 14. September wird das Wundertätige Heilige Kreuz aus dem Kreuztürmchen herausgenommen und auf ein Podest vor dem Kreuzaltar gestellt. Bei der äußeren Feier des Festes Kreuzerhöhung am Sonntag nach dem 14. September (es sei denn, das Fest fällt direkt auf einen Sonntag) wird das Wundertätige Heilige Kreuz in der Kreuztracht durch die Straßen getragen. Zum Ende der Kreuzfestwoche am Sonntag nach der Kreuztracht wird es wieder in das Kreuz-türmchen zurückgebracht.

  • Kreuztracht 2012
  • Kreuztracht 2015
  • In der Kreuzfestwoche wird täglich der Kreuzsegen erteilt
  • Kreuzbrüder stellen das Wundertätige Hl. Kreuz nach der Kreuztracht 2016 vor dem Kreuzaltar auf
  •  nach der Kreuzfestwoche wird das Kreuz in das Kreuztürmchen zurückgebracht